Klöpfel


Klöpfel
Klọ̈p|fel, der; -s, - (veraltet für Klöppel)

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klöpfel — (Klöppel), s. Glocken, S. 41 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Klöpfel — Klọ̈p|fel 〈m. 5〉 Fäustel (der Steinmetzen) [→ klopfen] * * * Klọ̈p|fel, der; s, (veraltet): Klöppel …   Universal-Lexikon

  • Klöpfel, der — Der Klöpfel, des s, plur. ut nom. sing. ein Werkzeug zum Klopfen, wofür im gemeinen Leben Klöppel üblicher ist, siehe dieses Wort …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Briefmarken-Jahrgang 1958 der Deutschen Post der DDR — Blockausgabe zur Einweihung der Nationalen Gedenkstätte Buchenwald (Michel Blocknummer 12) Beim Briefmarken Jahrgang 1958 der Deutschen Post der DDR wurden mit 52 Sondermarken deutlich mehr als im Vorjahr (41  Werte) an die Postschalter …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Oberliga (Badminton) — Die Oberliga war in der DDR im Badminton die höchste Spielklasse und ermittelte den DDR Mannschaftsmeister. Mit den Jahren erfuhr sie mehrere Umbenennungen, so wurde sie zeitweise als Verbandsliga, Oberliga A sowie über einen längeren Zeitraum… …   Deutsch Wikipedia

  • Briefmarken-Jahrgang 1959 der Deutschen Post der DDR — 20 Pf. 30 Pf …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Marinekalender — Der Deutsche Marinekalender, seit 1973 Marinekalender der DDR, erschien zu DDR Zeiten als Jahresband beim Deutschen Militärverlag Berlin, später Militärverlag der DDR, von 1965 bis 1990. Der Jahresband 1991, Berlin 1990, zugleich der letzte,… …   Deutsch Wikipedia

  • Blaibach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Das Lied von der Glocke — Prachteinband von Alexander von Liezen Mayer …   Deutsch Wikipedia

  • Keule — Angaben Waffenart: Keule Bezeichnungen …   Deutsch Wikipedia